Nov 15

Neue Schülersprecher: Alexander und Vivien

Vor den Herbstferien war die Schülerschaft der MORZ wieder aufgerufen einen neunen Schülersprecher zu wählen. Mehrere Kandidaten aus den Klassen 8 bis 10 ließen sich aufstellen. Alexander Rowson aus der 8d und Vivien Maier aus der 10d machten das Rennen und leiten fortan die Versammlungen der SMV. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Bereitschaft, euch an dieser Schule für eure Mitschülerinnen und Mitschüler einzusetzen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615300

Okt 06

Die 8c im Sportcamp Inzell

In der vergangenen Woche war die Klasse 8c der Morz im bayrischen Sportcamp in Inzell.

Von Montag, den 25.09.2017 bis Samstag, den 30.09.2017 fuhren wir, die 8c mit Frau Kaltenmeier und Herr Wolf auf Klassenfahrt.  Wir fuhren um 7.45 in Zell los und kamen um 16 Uhr in Inzell an. Als wir ankamen wurden wir auf die Zimmer eingeteilt und durch das Sportcamp geführt. In den folgenden Tagen durften wir viele Sportarten erleben, wie z. B. Biathlon, Bogenschießen, Volleyball, Airtramp, Rhönrad und das Klettern an einer echt hohen Kletterwand. Witzig fand Kai aber auch das Fußballgolf, wie man auf einem der Bilder sieht. Das Wetter war schön, wir waren sogar im Pool (der allerdings nur 15 Grad hatte).

Fussballverkleinertinzell
IMG_20170929_105440
IMG-20170930-WA0010
IMG_20170928_105107
IMG-20170928-WA0011

Ein echtes Highlight war auch die gelungene musikalische Heimfahrt mit Busfahrer Thomas. An dieser Stelle auch Danke an das Busunternehmen Heizmann aus Zell.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615294

Okt 05

Klassenausflug der 6d ins Bergwerk

Am Mittwoch, den 27.09.2017, waren wir mit unserer Klasse im Bergwerk Finstergrund.

Wir sind mit dem Bus nach Utzenfeld/Finstergrund gefahren. Von dort aus sind wir dann auf einen steilen Berg hinauf gelaufen, zum Bergwerk Finstergrund. Wir haben dort eine kleine Pause gemacht und ein Spiel gespielt.

Danach hat uns ein netter, älterer Herr begrüßt und uns alles erklärt. Wir mussten Helme anziehen und sahen alle echt lustig aus. Vor dem Eingang des Bergwerks stand ein Zug, wir müssten in die Wägelchen einsteigen. Die kleinen Wagen hatten kein Dach. Nachdem alle drin saßen, sind wir langsam in das Bergwerk gefahren. Insgesamt waren es 500 Meter, die wir in den Berg hineingefahren sind. Es war ziemlich laut.

Als wir ausstiegen erklärte der Mann uns sehr viel über das Bergwerk. Wir hatten einen sehr schönen Rundgang und durften Steine sammeln.

Als die Führung zu Ende war, sind wir wieder in den Zug eingestiegen und aus dem Berg rausgefahren. Wir hatten alle volle Taschen voller Steine. Wir sind dann mit den vollen Taschen den steilen Berg wieder heruntergelaufen und sind zwei Stunden lang zum Grillplatz nach Utzenfeld gewandert.

Dort haben wir ein Feuer gemacht und Würstchen gegrillt. Wir haben es uns gemütlich gemacht und gegessen. Spielen konnte man außerdem auf dem Spielplatz. Dann haben wir aufgeräumt und sind zur Bushaltestelle gelaufen, von wo aus wir wieder zurück nach Zell gefahren sind.

Von: Franziska Vogt, Lara Weiß, Victoria Häß

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615277

Sep 28

«Zeller Realschüler unterwegs zur Partnerschule nach Embrun»

Gleich zu Beginn des Schuljahres waren zehn deutsche Schüler und Schülerinnen, in Begleitung ihrer Französischlehrerin Margarete Kaiser und der Konrektorin Renate Metzler, in französischen Familien untergebracht. Sie begleiteten ihre Austauschpartner in die Schule, um das französische Schulsystem kennenzulernen.
Der Deutschlehrer Nicolas Dhaisne bereitete eine Woche voller sportlicher Aktivitäten vor: Klettern, Fahrrad fahren und Raften standen auf dem Programm. Die Umgebung des Lac de Serre-Ponçon bietet nämlich eine Vielfalt von sportlichen Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.
Der Museumsbesuch des Muséoscope du Lac, der die Besucher über die Geschichte des Stausees aufklärt sowie die Besichtigung der Festung Mont-Dauphin und das Baden im Thermalbad «Les Grands Bains du Monétiers» hinterließen einen bleibenden Eindruck bei den deutschen Schülern.

Die Bügermeisterin Chantal Eyméoud empfing alle Austauschschüler im Rathaus, um auf die Städtepartnerschaft, die 1981 gegründet wurde, mit einem «verre de l´amitié» anzustoßen.

Das Ziel der Begegnung, sprachliche Fortschritte zu erreichen, wurde durch die tägliche Tandemarbeit in der Schule und durch außerschulische Aktivitäten gefördert.
Zurück fuhren die Schüler mit vielen schönen Erinnerungen, sprachlichen Fortschritten und dem kulturellen Austausch, der durch das Zusammenleben in den französischen Familien ermöglicht wurde.
Schon jetzt freuen sich die deutschen Schüler ihre französischen Austauschpartner im Frühjahr 2018 in Zell empfangen zu können, um ihnen ihre Schule und ein ebenso tolles Programm im schönen Wiesental anbieten zu können.

Renate Metzler, Margarete Kaiser

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615269

Sep 05

Unterrichtsbeginn nach den großen Ferien

An der Montfort-Realschule beginnt der Unterricht nach den großen Ferien am Montag, 11. September 2017.

In Zell findet der ökumenische Eröffnungsgottesdienst in der katholischen Kirche „St. Fridolin“ um 7.40 Uhr statt.

Die Eröffnung des Schuljahres 2017/2018 der Montfort-Realschule Zell für die Klassen 6 bis 10 ist am Montag, 11. September 2017, um 8.30 Uhr in der Stadthalle.

Für die Schüler der Klassen 6 bis 10 findet nur Vormittagsunterricht bis 11.55 Uhr statt. Ab Dienstag gilt der Stundenplan.

Die Schulanfänger (5. Klassen) der Montfort-Realschule Zell versammeln sich zur Begrüßung und Einteilung der neuen Klassen am Montag, 11. September 2017, um 10.00 Uhr in der Stadthalle Zell. Um ca. 12.00 Uhr endet der erste Schultag für die 5. Klassen. Unterrichtsbeginn und – ende in der ersten Schulwoche werden am Montag in den einzelnen Klassen bekannt gegeben.

Für die Ganztagesschüler: Das Angebot der Ganztagesschule startet ab dem 18. September 2017 (2. Schulwoche).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615215

Jul 26

Schwarzes Theater

Im Rahmen der diesjährigen Projekttage fand das Projekt „Schwarzes Theater“ mit Frau Gürtler und Frau Gutmann statt.

Schwarzes Theater ist Theaterspielen unter Schwarzlicht. Die technischen Voraussetzungen dafür sind eine schwarze Bühne, Schwarzlicht (UV-Licht) und ebenso schwarz vermummte Darsteller. Es wurde mit weißen und neonfarbigen Materialien (Handschuhe, Tücher, Bälle, Stäbe etc.) gearbeitet, die dann aufgrund der maskierten Spieler sich scheinbar frei im Raum bewegen, sodass für den Zuschauer erstaunliche Illusionen entstehen.

Die dabei entstandenen Inszenierungen und Tänze unsere Schülerinnen können im folgenden Video bewundert werden.

Viel Spaß dabei!

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615202

Jul 13

Einladung zum Abschlussgottesdienst

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
die Religionsfachschaft lädt euch herzlich zum Abschlussgottesdienst der Montfort Realschule ein.

„Neuanfang“, so lautet das diesjährige Thema.
Ein Neuanfang in Hinblick auf das neue Schuljahr, neue Lebensabschnitte…Lasst euch überraschen!

Zeit: Letzter Schultag um 7:35h (26.07.17)
Ort: evangelische Kirche Zell i.W.

Wir freuen uns!

Die Religionsfachschaft

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615190

Jul 11

MORZ erhält das BoriS-Siegel für weitere fünf Jahre

Am Mittwoch, den 05.07. bekam unsere Schule im Rahmen einer Feierstunde in der Sparkasse Lörrach das BoriS-Siegel für weitere fünf Jahre verliehen.

Geehrt werden damit Schulen, die sich in besonderem Maß für die Berufs- und Studienorientierung einsetzen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und geben weiter unser Bestes.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615186

Mai 18

Auf den Spuren von Johann Peter Hebel

Den Hebelwanderweg erkundete heute die Klasse 6a, der von Zell nach Hausen führte.

Ziel war das Hebelhaus, das als Litetarturmuseum Schülern einen Einblick in das Leben von Johann Peter Hebel ermöglichen soll, der hier in Hausen seine Kindheit verbrachte.

Mithilfe von Audioguides wurden sie zu „Mundart-Experten“ und konnten ihre Kreativität unter Beweis stellen und sogar alemannische Gedichte vortragen.

Die Schüler kehren mit vielen Eindrücken in den Deutschunterricht zurück, der auch in Klasse 8/9 einen Besuch im Hebelmuseum vorsieht, um vor allem die bekannten Kalendergeschichten von Hebel zu entdecken.

Wir danken Frau Bokelmann für die herzliche Betreuung und die Zusammenarbeit mit der Montfort

Realschule als außerschulischen Lernort.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615169

Mai 16

Lago de Garda – Ahoi…..

Bei perfektem Kaiserwetter verbrachten die 10er der Morz ihre Abschlussfahrt in Italien. Natürlich da, wo es am schönsten ist, am Gardasee.

Gardaland
venedig2
venedig
verona
eisdiele
lago maggiore12358
Kaffebild

Herrliche historische Bauten, alte Kulturlandschaften und magische Momente – für all das steht Italien und die Region um den Gardasee. Von dort aus haben wir Verona erkundet, auf dem Bild seht ihr uns in der römischen Arena. Natürlich durften bei so viel Kultur und Hitze auch das weltbekannte italienische Eis und der eine oder andere Espresso nicht fehlen.

Als absolutes Highlight haben wir Venedig erkundet. Das obligatorische Spaßprogramm absolvierten wir im Freizeitpark Gardaland. Mit anderen Worten: wir hatten eine rundum perfekte Abschlussfahrt……

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.morz.de/wp/?p=615143

Ältere Beiträge «